Künstler

U104 - Schlagerreise

Ein MUSS für jeden Schlagerfan!!!!

"Urlaub" der besonderen Art.

Wird präsentiert von

Beschreibung

radio B2

radio B2, Deutschlands Schlager-Radio, über UKW, Kabel, Satellit, im Digitalradio DAB+, online. 
Wir lieben Schlager!

Ich Bin dabei

Ich bin dabei, Du auch!?

Urlaub einmal ganz anders... Erleben Sie mit Ihren Freunden, Familie oder bekannten Ihre Lieblingskünstler hautnah.

Bernhard Brink

Aus dem Leben gegriffen, ungeschminkt und ungeschliffen heißt es im Titelsong des neuen Albums von Bernhard Brink. Das passt, denn auch der Sänger ist echt und pur. Fast möchte man sagen: Nie war er so wertvoll wie heute, denn manchmal scheint es, als leben wir in einer Zeit der „Künstlichkeiten“. Das Fernsehen hat „Scripted Reality“ erfunden, im Essen schmecken wir künstliche Aromen und in digitalen Welten spüren wir kaum noch das „richtige“ Leben. Höchste Zeit für Musik aus der Wirklichkeit, aus dem Leben gegriffen wie alle diese neuen Brink-Lieder. Eine raue, kraftvolle Stimme wie ein Fels in der Brandung.

Du bist mein Heimatplanet.....

G.G. Anderson

BeschreibungDieser nur knapp 160 cm- kleine Mann ist im Schlager-Geschäft ein ganz Großer: G.G Anderson. Wo der gebürtige Hesse auch auftritt, überzeugt er durch tolle Balladen und Stimmungshits, die das Publikum von den Stühlen reißen. G.G. Anderson steht für ehrliche Musik, ein großes Herz und den richtigen Riecher was sein Publikum hören will. Die Hits und Alben von G.G. Anderson „Hallo du“, „Am weißen Strand von San Angelo“, „Mama Lorraine“,  „Mädchen, Mädchen“, „Sommernach in Rom“, „Und dann nehm' ich dich in meine Arme“, „Nein heißt ja“, „Lena“ oder „San Valentino“ haben es immer wieder in die Charts geschafft. G.G. Anderson ist, trotz mancher Schicksalsschläge, Musiker mit Leib und Seele. Er liebt sein Publikum und ist stets auf dem Teppich geblieben.

Claudia Jung

Dass Claudia Jung tausend Frauen ist, hat sich längst herumgesprochen. Dass sie reitet wie der Teufel, offenbart sich spätestens in ihrem Video zur Vorab-Single „Alles was du willst“ – aus dem neuen Album „Frauenherzen“.

Sattelfestigkeit beweist Claudia auch in ihrem Leben als Künstlerin. Seit mehr als dreißig Jahren behauptet sie ihren Platz auf dem Schlagerolymp. Hits wie „Stumme Signale“, „Atemlos“, „Domani l’amore vincera“, „Komm und tanz ein letztes Mal mit mir“ oder „Auch wenn es nicht vernünftig ist“ haben nicht nur Schlagerfans dauerhaft im Ohr. Claudia Jungs Duette mit gefeierten Kollegen sind Legende – sei es „Je t’aime mon amour“ mit Richard Clayderman, die Weihnachtssongs mit Cliff Richard, das festliche „Hand in Hand“ mit Nino de Angelo oder der sinnlich-süffige „Sommerwein“ mit Nik P.

Brunner & Stelzer

Zwei Stimmen, so unterschiedlich sie sind, so wunderbar ergänzen sie sich. Charlys tiefgründige Art zu interpretieren paart sich charmant mit Simones unverkennbarem Timbre. Zwei Künstler begegnen sich auf Augenhöhe. Die beiden kennen und schätzen sich seit fast 20 Jahren und irgendwann führen Wege im Leben immer wieder zusammen. „Zu zweit macht es auch vielmehr Spaß auf der Bühne“, erzählt Simone. Und wer die beiden schon mal live erlebt hat, kann das bestätigen. Simone und Charly singen nicht nur, sie entertainen. Das neue Album „Alles geht!“ ist ein lebensbejahender Soundtrack, voll von Melodien, die man immer wieder gerne hört und Texten, die vom Leben erzählen. Der Hörer erkennt sofort einen eigenen Stil, der in der heutigen Musiklandschaft erfrischend und wohltuend daherkommt.

Anita & Alexandra Hofmann

Anita und Alexandra

das sind zwei wunderbare Stimmen, 15 Instrumente, 20 Alben, 59 Tourneen, unzählige TV-Auftritte und tausende von Fans in ganz Europa. 27 Jahre Anita und Alexandra – das bedeutet aber auch konsequente Weiterentwicklung in Musik und Stil. Mit ihrem heutigen Sound für modernen deutschen Schlager sind Anita und Alexandra am Puls der Zeit.

Das Geheimnis ihres Erfolges

Multitalent, Professionalität, Charme und ein Hauch Sexappeal. Mit dieser unschlagbaren Mischung verzaubern Anita und Alexandra als Album-, Tournee- und Galakünstler seit über zweieinhalb Jahrzehnten ihr Publikum auf höchstem Niveau.

Anita und Alexandra

zählen seit Jahren zu den bekanntesten Stars der Szene. Sie gewannen mehrfach die Schlagerparade, sowie unzählige Preise wie zum Beispiel, die „Goldene Stimmgabel“, die „Goldene Eins“, etc. . Für 250.000 verkaufte Tonträger erhielt das gleichermaßen erfolgreiche wie sympathische Duo aus Meßkirch (Baden-Württemberg) 2003 die erste Goldene Schallplatte. Anita und Alexandra zwei einzigartige Stimmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Anita mit ihrer engelsgleichen Sopranstimme und Alexandra als fetzige Rockröhre, ergeben einen unvergleichlichen Sound mit einem extrem breiten musikalischen Spektrum. Zwei authentische Stimmen gemixt mit modernen Rhythmen, die auch in den kommenden Jahren für Furore in den Charts und für volle Hallen in Stadt und Land sorgen werden.

Dorfrocker

Vergangenes Jahr veröffentlichten sie ihr bisher erfolgreichstes Album.  "Holz" enterte die deutschen Albumcharts auf Platz 4 und verschaffte den ohnehin weit über Franken hinaus bekannte Partyrock-Stars einen weiteren Karriere-Turbo. Mit über 1000 Shows im In- und Ausland mehr als 100 TV-Auftritten und über 30 eigenen Fanclubs sind die Dorfrocker ganz oben angekommen. Mit "Heimat.Land.Liebe" erscheint am 19. August ihr neues Album: Eine musikalische Liebeserklärung an ihre Wurzeln.

Die drei Brüder Markus, Tobias, und Philipp Thomann kommen aus dem 900-Seelen-Dorf Kirchaich bei Bamberg, wo sie bis heute leben und schon seit den Kindertagen zusammen Musik machen. Es geht also wirklich kein bisschen authentischer. Da passt auch der Name ihres neuen Albums wie die Faust aufs Auge: "Heimat.Land.Liebe". Bereits mit Ihren Vorgänger-Alben haben die Dorfrocker bewiesen, dass ihr Crossover aus rockigem Party-Sound, traditionellen Elementen und Ohrwurm-Melodien mitten ins Herz der Massen trifft- ob in nationalen Schlager-TV-Shows oder auf großen Rockfestivals. Ihre Mitsing-Hymne "Dorfkind" ist überall ein echter Gassenhauer, denn wer einmal eine Show der Dorfrocker und ihrer Band live erlebt hat, weiß genau: diese Jungs haben einfach Bock darauf, Musik zu machen und zusammen mit ihren Fans Spaß zu haben.

Tanja Lasch

Sängerin, TV-Moderatorin, Songwriterin: das Talent von Tanja Lasch ist vielfältig. Aber ihr Herz schlägt vor allem für eins: die Musik! Am 10. Februar 2017 erscheint nun ihr zweites Album mit dem passenden Titel "Herzkino"Auch dieses Mal gibt es wieder wunderschöne, authentische und emotionale Geschichten, die Jeder von uns schon mal erlebt hat. Was wäre das Leben auch ohne seine Geschichten? Genau diese möchte Tanja Lasch auf ihrem neuen Album wieder erzählen...Dafür hat sie auch diesmal wieder mit Erfolgsproduzent Stefan Pössnicker zusammengearbeitet. Entstanden sind dabei 13 Songs voller Gefühl, Lebenslust, aber auch Liebeskummer...

Als ersteSingle wurde die Nummer "Komm nach Berlin" ausgesucht. Seit vielen Jahren wohnt Tanja bereits mit ihrer Familie in der Hauptstadt, deswegen fiel die Entscheidung welche Stadt im Titel am besten passen würde, nicht schwer... Es musste Berlin werden, denn "Zuhause ist da, wo dein Herz ist."Auch auf dem Album: Tanjas Erfolgscover von "Die immer lacht".

Olaf der Flipper

Olaf der Flipper - „Du bist wie Champagner – Zum Jubiläum nur das Beste“

Sänger, Instrumentalist, Entertainer, er ist einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands.

„Du bist wie Champagner – zum Jubiläum nur das Beste“, seine fünfte Solo-Produktion, ist eine musikalische Retrospektive mit den besten Songs aus 47 Jahren erlebter Musikgeschichte, 13 Gute-Laune-Songs und romantisch verträumten Liedern sowie drei neu aufgenommenen Duett-Versionen zeitloser Flippers-Ohrwürmer mit den Amigos, Andy Borg und den Höhnern. Dazu gibt‘s bisher unveröffentlichte Live-Aufnahmen von Flippers-Klassikern, von Olaf dem Flipper neu interpretiert.

Über 40 Millionen verkaufte Tonträger, 46 Jahre Chart-Erfolge, 64 Gold- und Platin-Awards, ausverkaufte Konzerthallen und Arenen: Als Gründungsmitglied und Hauptstimme der Flippers kann Olaf auf eine beispiellose Musikkarriere zurückblicken. Nach der Auflösung des Trios  im Jahr 2011 startete er seine Solokarriere. Seither hat er mit fünf Soloalben in Deutschland, Österreich und der Schweiz große Erfolge gefeiert und sich längst auch als Solokünstler etabliert.

Christian Lais

Der Durchbruch kam im Jahr 2008. Von Null auf Platz 1 in die nationalen Airplaycharts und plötzlich ein harter Konkurrent im Schlagerbusiness. Sein Hit „Sie vergaß zu verzeihn“ ließ sich nämlich ganze acht Wochen nicht mehr von der Spitze vertreiben. Schlager-Senkrechtstarter Christian Lais. Charisma und Persönlichkeit – das hat er: Und dazu eine atemberaubend weiche Stimme, die überzeugt und die Herzen der Hörer berührt. Kreativer Kopf und Erfolgsproduzent war dabei David Brandes, der auch bereits beim Duett mit Ute Freudenberg seinen Beitrag zum Sensations-Erfolg der beiden leistete.

Mit „Auf den Dächern von Berlin“ platzierten sich Lais und Freudenberg in die oberen Ränge der deutschen Charts. An diesen Erfolg anknüpfend produzierten die beiden als neues musikalisches Traumduo der Schlagerwelt ein gemeinsames Album: „Ungeteilt“ heißt es, ein Titel, der besser nicht passen könnte…Und jetzt liefert Christian Lais, mit dem Album „7“ ein Stück neue Lebenslust ab.

Michael Hirte

Michael Hirte. Dieser Name steht wie kaum ein anderer für eine unfassbare Erfolgsgeschichte. Der Kraftfahrer aus einfachen Verhältnissen musste in den 1990er Jahren einige schwere Rückschläge verarbeiten und spielte als Straßenmusiker in den Fußgängerzonen von Potsdam. 2008 kam mit seiner Teilnahme an „Das Supertalent“ der Wendepunkt in Michaels Leben: Nachdem nicht nur die Jury, sondern auch die Zuschauer begeistern konnte, gewann er die Show mit fast 75% der abgegebenen Stimmen. Nach dem Gewinn der Show nahm seine Karriere konstant Fahrt auf und ist jetzt nicht mehr aufzuhalten.

Michael Holm

Michael Holm sieht die Welt nicht nur rosarot, sondern auch mal grau und trist, aber immer mit einem kleinen grünen Hoffnungsschimmer, der uns Mut macht. Dafür lieben ihn die Menschen. Deshalb gelingt es ihm heute, wie zu Beginn seiner Karriere, den Hörer in seine Welt zu entführen, wenn auch nur für ein paar Minuten, für einige flüchtige Momente, in denen wir abtauchen in seine Geschichten, für die Dauer eines Liedes oder auch darüber hinaus. Zwischen 1962 und 1981 war er mit sage und schreibe 21 Singles in den deutschen Verkaufscharts notiert, mit sieben Titeln davon in den Top 10, wie z.B. mit “Barfuß im Regen”, “Mendocino”, “Wie der Sonnenschein”, “Ein verrückter Tag” oder “Mußt Du jetzt gerade gehen, Lucille”. Mit “Tränen lügen nicht” war er ganze 21 Wochen unter den ersten Zehn, davon lange auf Platz 1. Dafür wird “Tränen lügen nicht” auch heute noch als bester deutscher Song der letzten 42 Jahre notiert und von verschiedenen Fernsehsendern präsentiert.

Tony Marshall

"Schöne Maid", "Bora Bora", "Junge die Welt ist schön"... sind nur einige seiner großen Hits. Tony Marshall, der Inbegriff für Stimmung und gute Laune.

...seit vielen Jahren einer der ganz großen im deutschen Showgeschäft und ein Garant für die allerbeste Unterhaltung. Er gehört zu den vielseitigesten, besten und beliebtesten Sängern Deutschland. Der Ausgebildete Opernsänger sind in acht Sprachen und spiel mehrere Instrumente. Dass man Tony nicht nur auf seine Hits reduzieren sollte, merkt man spätestens dann, wenn man ihn einmal live erlebt hat.

Gaby Baginsky

Sie ist der Inbegriff einer unbeschwerten fröhlichen, temperamentvollen Frau und verkörpert den heiteren, aber trotzdem niveauvollen deutschen Schlager. Mit “Häng die Gitarre nicht an den Nagel” sowie “Diebe kommen am Abend” kamen die ersten großen Hits. Es folgten “Der Rum von Barbados” und “Marigot Bay”. Mittlerweile ist ihre stolze Tonträgerbilanz auf fast 77 Singles und 18 Longplays angestiegen.

1998 gewann Gaby mit Ihrem Titel „ Männer versteh´n nur, was sie woll´n „ die deutschen Schlagerfestspiele, den wohl wichtigsten deutschen Schlagerpreis. „Gaby Baginsky bringt mit ihren Liedern Sonnenschein in deutsche TV-Stuben” verkündete die Presse des Öfteren. Mit ihrem spritzigen Gala Programm  bestehend aus ihren eigenen und anderen bekannten Hits, wie auch ihrem Musical Programm erlebt der Zuhörer ein Programm der Spitzenklasse.

Graham Bonney

Seit nunmehr über 45 Jahren begeistert er nach wie vor sein Publikum. Ein Entertainer der Spitzenklasse. Wer Graham auf der Bühne erlebt, reibt sich verwundert die Augen, denn Graham hat nichts von der „Leichtigkeit eine Teenagers“ verloren. Mit Charme, Witz und Können, begeistert er immer wieder aufs Neue sein Publikum.
„Wähle 333“, „Siebenmeilenstiefel“, „Du bist viel zu schön“, „99,9 Prozent“ oder aber „Das Girl mit dem La-La-La“ gehören nach wie vor zu seinem Bühnenprogramm, ebenso wie viele  internationale Klassiker live mit Gitarre gespielt.

Just like Johnny Walker ...... still going strong!!!

Olaf Henning

Es gibt Männer die nicht erwachsen werden wollen und spielen selbst noch im reifen Alter "Cowboy und Indianer"!!! Ob dazu auch Olaf Henning gehört lassen wir mal dahingestellt, aber er hat es auf dem Punkt gebracht und mit der musikalischen Variante, bringt er selbst noch Fußkranke in Wallung, so das sie vor der Bühne stimmungsvoll das "Lasso" werfen.

Das Olaf auf der Bühne ein so genante "Rampensau" ist, weiß jeder der ihn bereits Live erlebt hat. Stimmungs- und sehr Ausdrucksvoll bringt er jede Party so richtig in Schwung und heizt selbst den Schlagerkritikern ein, so das sie meist beim zweiten Lied ihre Hemmungen verlieren und mitfeiern. 

Allessa

„Frei sein“ ODER „Allessa ‚unter Geiern‘“

Ihre letzte Radio-Single „Wegen Dir“ rotiert noch immer in den einschlägigen Radio-Hitparaden, da präsentiert ALLESSA bereits den ersten Single-Vorboten ihres kommenden Albums – in Gestalt des Titels „Frei sein“.

Geschrieben wurde der Song – im Auftrag / auf Wunsch von Allessa – von Mitch Keller, der selbst gerade einen Radio-Hit nach dem anderen landet. Allessa hatte um einen „starken, modernen Titel, der mir aus der Seele spricht“ gebeten. Ihr Wunsch war Mitch Keller Befehl. Herausgekommen ist ein ungemein kraftvoller Popschlager mit mächtig viel Druck dahinter und noch dazu mit einem Ohrwurm-Refrain ausgepolstert, der selbst strengsten Hit-Ansprüchen Genüge leistet.

Doch „Frei sein“ kann sich nicht nur hören, sondern auch sehen lassen …: Frei nach dem deutsch-französischen Karl-May-Film „Unter Geiern“ aus dem Jahre 1964 hat sich Allessa für den Videoclip tatsächlich sprichwörtlich „unter Geier“ (in jedem Fall jedoch unter Adler und Mäusebussarde) begeben: Als Drehort hatte sie nämlich die Adlerwarte Burg Kreizenstein (Korneuburg, Österreich) auserkoren. Allessa: „Der Dreh mit den Greifvögeln war wundervoll! Ein sonniger heißer Tag, ein tolles Filmteam, brave tierische Darsteller! Meinen Videopartner Marek kenne ich schon seit 15 Jahren, und sein Beruf – Falkner- hat mich immer sehr fasziniert. Von ihm habe ich es auch als Hobby gelernt. Für meinen neuen Titel ‚Frei sein‘ ist die Darstellung der Falknerei, das Fliegen und die herrliche Aussicht auf der Adlerwarte Kreuzenstein das Beste, das man sich dafür nur vorstellen kann.“

Glücklicherweise hat sich Allessa, die im Übrigen auch eine äußerst erfolgreiche Springreiterin ist, von ihrem schweren Reitunfall am 6. Mai 2017 wieder vollständig erholt (Allessa hatte sich hierbei eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen). Die derzeit noch in Wien lebende Grazerin hat ohnehin einige stramme Monate hinter sich. So hat sie – und das wohlgemerkt neben ihrem Job als Sängerin – mit den bestandenen PSCE-Prüfungen die größte und schwerste Hürde im Studium der Veterinärmedizin nahezu spielend bewältigt. Noch ein Jahr Studium, dann ist sie im Sommer 2018 bereits ausgebildete Tierärztin.

Klaus Densow

Klaus Densow, Sänger, Veranstalter und und und...
Trotz seines Engagements in Sachen Schlager, fühlt er sich nach wie vor gefühlte 30. Sicherlich darf auch er nicht in diesem Programm fehlen, auch wenn er noch nicht zu den "Schlageroldies" gehört. Er gehört zu der "neuen Generation der Schlagersänger", die zwar schon "Älter sind", aber noch lange kein Oldie... eben gefühlte 30.

Michele Joy

Michele hat die Liebe und Leidenschaft zur Musik und besonders zum Schlager einfach im Blut. Seine Familie ist seit Generationen durch die Musik geprägt. So hat Michele als kleiner Junge durch Opa Willi die Lust am Schlagzug spielen entdeckt, denn dieser war in jungen Jahren regelmäßig mit seiner Band auf Tour. Durch seinen Vater Edgar wurde die Leidenschaft zur Musik immer intensiver, denn dieser ist auch ein leidenschaftlicher Drummer und Gitarrist. Michele wurde somit von seinem Vater Edgar und seiner Mutter Angela zu jeder Zeit zum Singen und Tanzen animiert. Natürlich vor laufender Kamera- denn früh übt sich!

Somit wurde aus jeder Zahnbürste und jeder Haarbürste oder anderen Gegenständen ein Mikrofon und das Wohnzimmer seiner Eltern als Bühne umfunktioniert. Die Songs seines bekannten Onkels "Sommer, Sonne, Cabrio" , "Sommernacht in Rom" , "Am weißen Strand von St. Angelo" u.v.m. konnte Michele als Kind schon auswendig und hat somit die Liebe und Leidenschaft für den deutschen Schlager entdeckt. 

Einige Jahre später wurden dann die eigenen Songs in Zusammenarbeit mit seinen Eltern komponiert und getextet. Nicht nur für Michele selbst, sondern auch für Stars wie G.G. Anderson und Marc Pircher. Im Moment arbeitet Michele intensiv an einem neuen Album in Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Songschreibern Bernd Schütz, Engelbert Simons und seinem Onkel G.G. Anderson. Das Album wird am 02.09.2016 erscheinen.

Mitch Keller

Mitch Keller besingt auf seiner ersten Single sieben Leben und das mit Grund. Denn schaut man auf sein Leben kann der Eindruck entstehen, dass Mitch schon sechs Leben hinter sich gebracht hat und mitten in seiner siebten entscheidenden Lebensphase steckt. Er wuchs in Berlin und Bremen auf und macht seit er denken kann Musik. Seine Erfahrungen als Solokünstler, Studiomusiker, Songwriter und Synchronsprecher geben ihm das nötige Rüstzeug, um als jetzt Schlagersänger auch Solo voll durchzustarten. Mitch Keller präsentiert auf seinem Debüt jede Menge fantastische Songs, die die Schlagerwelt überraschen werden. Seine Lieder sind ehrlich, mit Liebe zum Detail produziert und mit Herz und ganzer Seele interpretiert. 

Seine positive Persönlichkeit, sein Talent als Songschreiber und die fantastische Stimme besorgen den Rest. Mitch Keller weiß, was er will und weiß, wie er seine Ideen und Ziele erreichen kann. Es steht außer Frage, dass sein siebtes Leben jetzt so richtig in Fahrt kommen wird! 

Norman Langen

Man hört im Leben immer wieder so abgedroschene Sprüche so wie...

"Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum", so das man das Gefühl nicht los wird, das es sich hierbei nur um Durchhalteparolen handelt. Dieser "vermeintliche Spruch" hat aber in Norman Langen seine Realisierung gefunden, denn bei Norman ist es ein Traum den er lebt. Er macht gute frische Unterhaltungsmusik und hat aus seinem Hobby einen Beruf gemacht. Bodenständig, ehrlich und immer gut gelaunt begeistert er sein Publikum und hat trotz seines Erfolges nie die Bodenhaftung verloren. Das er es ehrlich meint und er authentisch ist, spürt jeder der ihn einmal erlebt hat. Das er auch noch etwas anderes gelernt hat als nur das singen, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Welcher gut aussehende junge Mann sucht sich so einen Beruf  aus und geht in den wohl "härtesten" Beruf als Altenpfleger? und nicht nur das, er hat sogar nach seiner normalen Arbeitszeit als ehrenamtlicher Sterbehelfer seine Freizeit geopfert und kranken Menschen die letzten Stunden des Lebens beiseite gestanden. Das allein spricht für sich und muss nicht weiter kommentiert werden.

Chapeau!!!

Peter Petrel

Ein Kerl, zu dem die Lieder passen, die er singt. Schlager, Shanties, aber auch Blues, Gospel, Dixieland, Swing, Balladen und Oldies umreißen sein musikalisches Spektrum. Natürlich sind auch Hits dabei: eine "Goldene Platte" für  "How do you do"! - "Hamburger Deern" und "Ich fahr so gerne Rad" etc. sind ein Muss bei jeder Veranstaltung. Rock’n’Roll-Medleys und Swing-Oldies-Medleys und ähnliche internationale Songs sind in seinem vielseitigen Programm als Glanzlichter! Seit über 40 Jahren ist Peter Petrel ein Profi und noch einer der meistbeschäftigten Künstler. Man holt den Entertainer immer wieder gern, weil seine sympathische Ausstrahlung ansteckend ist und Freude bringt. Peter Petrel, ein liebenswertes Urgestein, das nicht nur wegen seines natürlichen Charme und seiner netten Art so populär ist, nein, er ist auch einer der ganz wenigen Künstler, die trotz ihres Erfolges völlig „normal“ geblieben ist. Der Kuddel aus dem Norden mit dem schlanken Fuß und der satten Stimme, ist in jeder Musik Zuhause... „Jazz we can“

Pia Malo

Die Musik war stets ein maßgeblicher und prägender Teil ihres Lebens. Mit Veröffentlichung ihrer ersten eigenen Album-CD erfüllt sich Pia Malo, die bereits auf unglaubliche 20 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken kann, einen Traum. 1992 stand sie erstmals vor der Kamera und liebt seitdem ihr Leben mit der Musik. „Leben lieben“, das Herzstück ihres aktuellen Albums, erscheint nun als Singleauskopplung – und das aus gutem Grund, stellt der Song doch den absoluten Hitgaranten des Albums dar. Beginnt er  noch mit einem atmosphärischen Synthesizer- und Akustikgitarren-Teppich, der so auch in die blau-beleuchteten Aluminium-Jalousien der 80er gepasst hätte, so leitet Pias kraftvolle und zuversichtliche Stimme den Dance-Pop-Beat ein, der den Song in die Gegenwart des modernen Pop-Schlagers versetzt. Eine tolle Mischung, die an perfekt ausgewählten Stellen von leichten E-Gitarren-Riffs verziert wird. 

Hier wird deutlich klar: Pia Malos Musik ist einfach zeitlos gut. Zweifelsfrei für die heutige Generation geschrieben und dabei zeitlos gut. Ein Song, der sich auch vor dem Vergleich mit internationalen Pop-Acts kein bisschen zu verstecken braucht. Ganz im Gegenteil: „ Leben lieben“ ist einer dieser Songs, mit denen man morgens vom Radiowecker geweckt werden möchte. 


„Leben lieben“ ist eine Leidenschaft, die unter die Haut geht; eine antreibende Energie; ein zeitloser Ohrwurm. Und vor allem ein Song, der das Leben und das Lieben in vollen Zügen feiert. Wir feiern mit!

Sandy Wagner

Mittlerweile zählt Sandy zum "Inventar" der U104 -Schlagerreise und ist zum 8. Mal dabei.Wenn Sandy sich nicht im Fitness-Studio aufhält, ist er mit Sicherheit wieder musikalisch Unterwegs. Sein Markenzeichen- lange schwarze Haare und Gitarre unterm Arm. Wenn man davon ausgehen kann, das seine Haare nicht mehr die natürliche Schwärze besitzen, so ist sein Temperament und sein Rhythmus im Blut unverfälscht.

Stefan Peters

Eigentlich ist Stefan Peters, der mit bürgerlichem Namen Stefan Pössnicker heißt, gelernter Förster. Er selbst sagt über sich, dass er ein echter Naturbursche sei. Doch die Musik spielte schon immer eine große Rolle in seinem Leben: Bereits als kleines Kind war er sehr musikalisch. Ob Schlagzeug, Trompete, Orgel, Harmonika und Akkordeon, Stefan Peters beherrscht sie alle. Anfang der 1990er Jahre machte er sein Hobby zum Beruf. Sein erster Hit „Zwischen Himmel und Hölle“ erreichte im Jahr 1994 Goldstatus! Schon damals war für ihn klar, dass er keine Ballermann-Musik machen will, sondern echten Schlager. Seine Musik ist emotional und tiefgreifend. Das hört man in seinen Liedern wie „Für dieses Leben würd‘ ich sterben“ oder „Gott hatte einen Traum“.

Rosanna Rocci

Seit dem 15. Lebensjahr als Sängerin dabei und immer noch “Glücksgefühle”angesichts dieses Berufs – das kann nicht jeder von sich behaupten. Sie schon:Rosanna Rocci. Wobei Rosanna an einer Stelle widerspricht: “Sängerin zu sein ist kein Beruf. Ich empfinde es als ein Geschenk, dass ich das machen kann; dass es Leute gibt, die mich mögen und meine Musik gerne hören. Das ist alles nicht selbstverständlich.” Gerade weil sie das weiß, sucht sie immer wieder nach neuen Wegen die Menschen zu überraschen, sich weiter zu entwickeln, neue Wege zu gehen. Rosanna Rocci zurück zu ihren Wurzeln. Auch das Organetto ist nach ein paar Jahren Pause endlich wieder dabei. Ihr Opa Vincenco hatte ihr das Spiel auf dem Mini-Akkordeon dereinst beigebracht. Rosanna war damals zehn und langweilte sich in ihrem kleinen italienischen Dorf, in dem sie mit ihrer Familie lebte und in dem nie was passierte. Mit der Musik wurde das anders. Und dieses Gefühl, dass Musik einen Unterschied im Leben machen kann: Das lebt und erlebt sie noch heute.

Steffen Jürgens

Er liebt und lebt die Musik wie kein anderer. Seine Songs schreibt und komponiert er selbst und bis zum heutigen Tag, hat er nicht einen einzigen Song gecovert. Steffen ist seinen Fans sehr nahe und auf der U 104 Schlagerreise inzwischen zum Publikumsliebling geworden. Er schafft es immer wieder, die Menschen durch seine bodenständige und sympathische Art zu begeistern.

Mit seiner Musik erreichte er bereits Goldstatus in Österreich und Südtirol. Bald auch in Deutschland? Sein neues Album ECHT mit 13 außergewöhnlich schönen Titeln, wird gerade von den Kritikern in den höchsten Tönen gelobt. Seine TV Auftritte u.a bei RTL sprechen für sich. Alles richtig gemacht. Eben ECHT Steffen Jürgens.

Birgit Langer

...hat eine Bilderbuchkarriere gestartet, von der viele heutige DSDS - (Deutschland sucht den Superstar) Teilnehmer nur träumen können. Mit dem Titel Julian" von Mandy Winter gewann sie im Jahr 1990 mit ihrer ausdrucksvollen Stimme unter hunderten von Bewerbern den Gesangswettbewerb in der Rudi Carell Show". Im Anschluß an die Sendung gab es ein großes Medieninteresse mit etlichen Interviews, wobei unter anderem auch "Fernando Express" auf sie aufmerksam wurde. Dass dort gerade zu diesem Zeitpunkt eine neue Frontsängerin gesucht wurde, war Glück für beide Seiten. 19 sehr erfolgreiche Jahre tourte Birgit Langer mit dieser Formation durch die Lande. Unermüdlich legte sie im Jahr ca. 60.000 km bei mehr als 120 Gastspielen zurück und sang 14 CDs ein.

Fresh and Fun - Partyband

Drei kleine Italiener, die träume von Napoli....

Drei etwas „verrückte Musiker, die sich gesucht und gefunden haben. Da haben wir zum einen unseren Riccardo. Ein neues Gesicht bei unseren Jungs und wie sollte es auch anders sein - ER ist Italiener!  Michele, der Sonnenschein und Strahlemann sorgt mit seiner Sorglosigkeit dafür, das auf der Bühne der Spaß und die Freude nicht zu kurz kommen. Er zeigt nicht nur bei den einfühlungsvollen Balladen, das er eigentlich zu der sensiblen “Rasse-Italienern“ gehört, sondern überzeugt auch durchaus bei den Latinosongs die der absolut glaubwürdig rüber bringt. Alberto, der dritte im Bunde, ist "der Chef" der Formation und schließt den Kreis mit seinem südländischen Temperament.

Wer diese Jungs einmal auf der Bühne erlebt hat, der kann durchaus nachvollziehen, warum sie bereits seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Partybands im Ruhrgebiet gehören. Ausgewogene Titelauswahl, guter Sound und dazu immer auf dem neusten musikalischen Stand. Was natürlich nicht heißt, das sie die Oldie- Palette nicht drauf haben. Da hört man schon mal die neuste Nummer 1 der Charts und anschließend wird der Musikwunsch nach „Junge komm bald wieder“ erfüllt. Flexibilität ist eben alles.

Fresh and fun - der Name ist bei den Jungs Programm!!!

Heiko Harig

Das sächsische Unikum ist eigentlich sehr schwer zu beschreiben, man muss ihn einfach erleben. Der Humorist, Entertainer und Sänger begeistert immer wieder sein Publikum und das mit einem natürlich Charme und Humor, da hält es Niemanden auf den Sitzen...man muss einfach mitlachen. wer ihn bereist erlebt hat, kennt natürlich auch die Kultfigur "Oma Gertrud. Niemand weiß genau, ob Gertrud zur Familie gehört, seine Mutter oder Oma ist, aber er hat sie ständig dabei. Manch ein Zaungast hat bereits gemunkelt, das Heiko an "multipler Persönlichkeitsstörung" (auch dissoziative Identitätsstörung genannt) leidet und er selber zur Oma Gertrud wird. Wir wissen nichts genaues, aber wir kriegen das noch raus...spätestens im Mai wissen wir mehr!

Olga Orange

Ein Er oder Sie? Keiner weiß es genau und darum sagen wir einfach ES!!!
Olga Orange, ein Travestie-Künstler der "besonderen Art" ist wohl nach E-T.“ das wundersame Wesen was man in den letzten Jahrzehnten zu Gesicht bekommen hat und ES lebt!!!

Frank Ackermann

Frank Ackermann - Moderator und Entertainer

Der Beruf als Verwaltungsfachangestellter in der öffentlichen Kommunalverwaltung war ihm schlichtweg zu langweilig und somit machte er aus seinem Hobby dem "REDEN" ein Beruf - er wollte Menschen zu unterhalten! Als Moderator und Entertainer lernte auf dem ZDF Traumschiff MS Berlin die Schauspielerin Heide Keller kennen und ging mit ihr auf großer Tournee durch viele Badeorte in Deutschland. Später moderierte Frank Ackermann bei örtlich TV Sender in Rheinland Pfalz Unterhaltungs-Show´s, Reportagen und Live-Events.

Michael Niekammer

Sänger, Schauspieler und Moderator - DIE STIMME von Radio B2

Michael Niekammer - würde am liebsten auf allen Hochzeiten tanzen. Eben noch als fieser Musikproduzent James Turner in der Serie "GZSZ", im nächsten Moment der charmante Plauderer bei der Hansesail, der lustige Koch auf der "grünen Woche" oder der Spaßmacher in diversen Showprogrammen. Seine große Liebe zu Schlagern und Volksmusik darf er endlich bei Radio B2 richtig ausleben.

Janis Nikos

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ – hätte dieser Spruch von Friedrich Nietzsche an der Wiege von Janis Nikos in Saloniki gestanden, würde das den weiteren Verlauf seines bisherigen Künstler-lebens eigentlich schon erklären. Aber um zu den Erfolgreichen zu gehören, bedurfte es schon kreativer Ideen, außergewöhnlicher musikalischer Begabung und stimmlicher Veranlagung, disziplinierter Weiterbildung und Entwicklung seiner Talente. Wer weiß, ob er nicht als Schauspieler in seiner Heimat Karriere gemacht hätte, wenn er nach seinen ersten Auftritten in griechischen TV-Serien in Saloniki geblieben wäre, anstatt unter dem Einfluss seiner Eltern seinen Lebensmittelpunkt nach Deutschland zu verlegen. Das ist nun schon etliche Jahre her und er bezeichnet sich selbst als einen deutschen Griechen, der in München lebt. Beide Länder haben ihn musikalisch inspiriert. In der Bühnenshow Sirtaki tanzen, weil die Bouzoukis ihn dazu animieren, um danach wieder gefühlvolle romantische Schlager zu singen oder auch mit internationaler Popmusik richtig Gas zu geben, das kann nur ein Janis Nikos. Um ihn aber wirklich kennenzulernen, müsste man ihn auch einmal bei einem seiner „Heimaturlaube“ in eine griechische Taverne begleiten. Da lebt er sein Temperament noch ganz anders aus, da steht die traditionelle griechische Volksmusik im Mittelpunkt – so sind sie, die „Männer aus dem Süden“….

Vamos

Sie standen weder auf dem Plakat noch waren sie für einen Auftritt eingeplant. Die Rede ist von Brille Bratze. Sie kennen Sie nicht? Ich bis dato auch nicht, aber als sie auf der Bühnen loslegten, wurde es mucksmäuschenstill unter den Gästen. Singen die da wirklich oder ist das Playback hörte man vielen Gästen sagen? Ich glaube das letzte Mal das ein Künstler solch erstaunte Gesichter zurückgelassen hatte, war bei dem1. TV-Auftritt von Paul Potts bei der britischen Ausgabe "Deutschland sucht den Superstar". Bei Vamos (ehemals Brille & Bratze) ist nicht nur der Name ausgefallen, nein auch Ihr Stimmen und das hört man  erst Recht wenn sie ihre neue CD - "Nie mehr Bolero" singen.

Programmänderung Vorbehalten

Beschreibung

Überraschungsgast

Auch in diesem Jahr werden wir ganz bestimmt einen Überraschungsgast haben, nur wer es in diesem Jahr sein könnte...wissen wir selber noch nicht!!!

Lassen wir uns mal Überraschen!!!